Luftqualität

Media

Christine, Christl und Veronika, drei Passauer Greenpeacerinnen fragten am Samstag, den 11. März Passanten in der Passauer Innenstadt nach Ideen für ein besseres Miteinander in Passau und was wir für die Luftqualität tun können. Es kamen verschiedene Vorschläge, z.B. Tempo-30-Zonen, Fahrradwege, kostenloser Personen-Nahverkehr, rücksichtsvolleres Autofahren, mehr Freiheit für Fußgänger und Radfahrer, rollstuhl- und behindertengerechte Wege usw. Viele Leute klebten Herzchen auf unser Plakat mit Verbesserungsvorschlägen für unsere Stadt. Zwei Plakate wollen wir Herrn Oberbürgermeister Dupper mit der Bitte um Würdigung überreichen.