Plastikmüll-Aktionstag

Media

Plastikmüll ist ein globales Umweltproblem, das unsere Ozeane bedroht. Bis zu 13 Millionen Tonnen Plastik gelangen jedes Jahr alleine vom Land aus ins Meer – auch über unsere Flüsse. Bis zu 450 Jahre benötigt z.B. eine Kunststoffflasche bis sie sich zersetzt hat. Mikroplastikpartikel werden zwar kontinuierlich kleiner, können aber nicht vollständig abgebaut werden. In den Meeren wird Plastik von Sand und Steinen zerrieben; zuletzt ist es mikroskopisch klein, aber immer noch im Wasser. Meeressäuger und Fische schlucken die zum Teil giftigen Plastikteilchen, die dadurch auch auf unserem Teller landen können. Mahlzeit!
Ehrenamtliche der Greenpeace-Gruppen beteiligten sich unter dem Motto #WELLEMACHEN am 19. März 2016 an einem bundesweiten Greenpeace-Aktionstag. Wir Passauer sammelten am Innufer gestrandeten Müll und stellten unseren traurigen Fund am Ludwigsplatz aus. Bei unserer Sammlung hat uns eine Mutter mit einem kleinen Buben unterstützt. Vielen Dank!

Am Aktionstag erzählten uns viele Passauer, wie sie Plastik einsparen. Es ist nicht leicht beim Einkaufen ganz ohne Plastik heimzukommen. Einige Vorschläge: Wochenmarkt, Einkaufskorb, Stofftaschen, Seife statt Duschmittel.... es gibt gute Ideen!